Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Institutsleitung

Prof. Dr. Christof Wöll

Prof. Dr. Christof Wöll

+49-721-608-2-3934
+49-721-608-2-3478
E-Mail
Research ID ResearcherID
Research ID Google Scholar

Übersichtsartikel

Dünnstschichten
Dünnstschichten - Maßgeschneiderte organische Oberflächen


Weitere Übersichtsartikel

Institut für Funktionelle Grenzflächen (IFG) auf einen Blick

NanoMakro

 

Forschungsgegenstand des Instituts für Funktionelle Grenzflächen (IFG) ist das Studium molekularer Interaktionen an fest/gas und fest/flüssig Grenzflächen. Aus der Untersuchung von Grundlagenprozessen auf der Nano-Ebene gewonnene Erkenntnisse werden konsequent auf die Makro-Ebene technischer Systeme übertragen.

Die IFG Forschungsstrategie basiert auf einer Kombination moderner analytischer Verfahren mit der Entwicklung leistungsfähiger Modellsysteme. Themenfelder sind die Heterogene Katalyse, die Entwicklung von biologischen und biomedizinischen Funktionsmaterialien, die Konzeption neuartiger biotechnologischer Verfahren sowie die Oberflächenfunktionalisierung mineralischer, auch als Baustoffe eingesetzter Partikel.

 

Die Forschungsschwerpunkte des Instituts für Funktionelle Grenzflächen (IFG) finden Sie hier.

 

 

 

                               
                                               

 

PRESSEMITTEILUNGEN & AKTUELLES

Posterpreis Kratzer 2016
Posterpreis

Die diesjährige Jahrestagung der Gesellschaft für Biomaterialien fand vom 29.09.2016 - 01.10.2016 in Aachen statt. Domenic Kratzer aus der Arbeitsgruppe von Dr. Cornelia Lee-Thedieck wurde dabei für das Poster "Nanostructured multifunctional polymer films as hematopoietic stem cell culture substrates" mit einem Posterpreis ausgezeichnet.

 

Mehr

News_Woell_GruenesLicht-blau
Aus zwei mach eins: Wie aus grünem Licht blaues wird

Metallorganische Gerüste mit Huckepack-Struktur eröffnen neue Möglichkeiten für Solarzellen und Leuchtdioden. Forscher am KIT haben nun erstmals gezeigt, dass innere Grenzflächen zwischen oberflächengebundenen metallorganischen Gerüstverbindungen (SURMOFs) sich optimal dafür eignen.

 

Mehr

 
News_Thissen_2016_Prothesen_und_Implantate
Langlebige Prothesen und Implantate

Eine kristalline Schicht aus Hydroxylapatit kann eine druck- und zugfeste Verbindung zu Knochen oder Zähnen bilden. Wissenschaftlern des Instituts für Funktionelle Grenzflächen (IFG) am KIT ist es gelungen, Schichten von Hydroxylapatit auf Siliziumoberflächen aufwachsen zu lassen.

 

Mehr

News_Heinke_Dozentenpreis_2016
Hohe Auszeichnungen für Chemiker des IFG

Privatdozent Dr. Lars Heinke erhielt ebenfalls Anfang Mai den Dozentenpreis des Fonds der Chemischen Industrie. Heinke forscht an dünnen Filmen Metall-organischer Gerüstverbindungen (metal-organic frameworks, MOFs). Besonders im Mittelpunkt stehen fernsteuerbare MOF-Materialien, die durch Einbau Lichtschaltbarer Moleküle realisiert werden.

 

Mehr

 

 
News_Woell_vant_Hoff_Preis_2016
Hohe Auszeichnungen für Chemiker des IFG

Prof. Dr. Christof Wöll erhielt Anfang Mai den van't Hoff-Preis der Deutschen Bunsen-Gesellschaft für Physikalische Chemie. Mit der Auszeichnung werden seine wichtigen Beiträge zum Verständnis von dünnen organischen Schichten, zur Chemie von Oxidoberflächen sowie insbesondere zur Charakterisierung von oberflächengetragenen Metall-Organischen-Netzwerken (surface-MOFs) gewürdigt.

 

Mehr

 
News_Gerdes_HUB_Pressemitteilung
Infrastruktur – Vorbeugen ist besser als Heilen

Helmholtz-Gemeinschaft und KIT starten den Innovations-Hub „Prävention im Bauwesen“ / Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft wollen Lebenszyklen von Straßen und Bauwerken verlängern.

 Mehr

 
HyReKa_Schwartz_Mai_2016_Homepage_News
Verbreiten sich multiresistente Keime über Abwässer?

Das Team von Prof. Thomas Schwartz untersucht Eintragspfade von Antibiotika-resistenten Bakterien und Antibiotika-Resistenzgenen in die aquatische Umwelt und bewertet technische Verfahren zur Unterbrechung der Ausbreitung. Ebenso soll die Rückkopplung zurück zum Menschen durch Kontakt mit Wasser, Abwasser oder in Kliniken untersucht werden (Microbial Dissemination). 

 

Mehr

News_Matthias_Proteine940x400
Proteine im Waschgang

Wie Matthias Franzreb und die ANDRITZ KMPT GmbH mit wirbelnden Magnetpartikeln die Biotechnologie- und Pharmabranche verändern möchten.

Mehr

 
Halbleiter_News_Februar2016
Kosten sparen bei der Halbleiterherstellung

Mineralische Schicht ermöglicht hohe Dotierungsdichten von Halbleitern und vereinfacht den Produktionsprozess.

Mehr

Startseite_News_Woell_Solarzellen_aus_Porphyrinen
In der Community angekommen:

Spektrum der Wissenschaft publiziert Artikel über Porphyrin-basierte hochgeordnete Gerüststrukturen als Solarzellen.

mehr

Link_more
 
Startseite_news_Detektor fuer Phosphor1
Detektor für Phosphor

KIT-Wissenschaftler entwickeln einen automatisierbaren Nachweis für Phosphor, bei dem keine Chemikalien verbraucht werden.

Mehr

Homepage_News_Video_3_D_Druck1
Biologie und Technik Folge 6: Reaktoren aus dem 3 D-Drucker

In Folge 6 der KIT - Video - Reihe " Biologie und Technik " erfährt Carsten bei Prof. Matthias Franzreb, wie man mit Hilfe eines 3 D-Druckers Reaktoren herstellen kann und wozu diese Reaktoren gut sind.

Video

 
Jonas Wohlgemuth Jurypreis BW-Forschungstag 2015
Erster 3-D Druckwettbewerb beim Forschungstag Baden-Württemberg Stiftung

Verleihung des Jurypreises beim 3D-Druckwettbewerb an Siegfried Hohmann und Jonas Wohlgemuth.

Mehr

Solarzelle
Erste Solarzelle aus hochgeordneten Molekülgerüsten

Erstmals wurde auf der Basis von metall-organischen Gerüstverbindungen (MOF) eine funktionsfähige, aus einer einzelnen Komponente bestehende organische Solarzelle hergestellt.

Mehr

 
Pseudoteilchen
Pseudoteilchen wandern durch photoaktives Material

KIT-Wissenschaftler messen wichtigen Prozess bei der Umwandlung von Lichtenergie.

Mehr

Aufbruch ins Ungewisse
Aufbruch ins Ungewisse

Wie Christof Wöll und Hartmut Gliemann an einer neuen molekularen Plattformtechnologie Pionierarbeit leisten.

Mehr

 
Dr. Schwartz
Ernennung zum Honorarprofessor

Der Rektor der Hochschule Mannheim ernennt Dr. rer. nat. Thomas Schwartz zum Honorarprofessor.

Mehr

Posterpreis
Posterpreis

Das Poster „Untersuchung der Proteinbindung an 3D-Druckmaterial – Grundlagen für das rationale Design druckbarer Enzymreaktoren“ von Franziska Kazenwadel wurde mit einem Posterpreis ausgezeichnet.

Mehr

 
Posterpreis
Posterpreis

Das Poster „Reactor Devices for the Compartmentalized Immobilization of Enzyme Cascades” von Franziska Kazenwadel wurde mit einem Posterpreis ausgezeichnet.

Mehr

Posterpreis Dr. Andreas Dötsch
Posterpreis

Auf dem ESGB Meeting 2014 in Rom wurde Andreas Dötsch mit einem Posterpreis für das Poster „Sequence based community analysis of polymicrobial infections“ auzsgezeichnet.

Mehr

 
Posterpreis Bruchmann
Posterpreis

Das Poster von M.Sc. Julia Bruchmann wurde auf der VAAM-Jahrestagung in Dresden ausgezeichnet.

Mehr

Posterpreis
Posterpreis

SURMOF based „Designer Solids“ as Photonic Nanomaterials for Optical and LHs Applications.

Mehr

 
Freie Poren für  Molekültransport
Freie Poren für den Molekültransport

Forscher ermitteln Ursache für Barrieren an der Oberfläche metall-organischer Gerüste (MOFs) – Wichtig für die Speicherung von Gasen.

Mehr

News
Sicheres Wasser für die Menschen in Tansania

Mobiles solarbetriebenes Filtersystem entfernt Mikroorganismen und Schadstoffe.

Mehr

 
Kuenstliches Knochenmark
KIT-Forscher entwickeln künstliches Knochenmark

Gezielte Vermehrung von blutbildenden Stammzellen außerhalb des Körpers könnte in einigen Jahren die Therapie von Leukämie vereinfachen.

Mehr

Polymerbeschichtungen
Polymerbeschichtungen aus dem Molekülbaukasten

KIT-Forscher entwickeln neuartiges Gel für biologische und medizinische Anwendungen

Mehr

 
Dr. Lee-Thediecks Projekt „BioNanoHSZ“

wird im BMBF-Nachwuchswettbewerb „NanoMatFutur" auf der Grundlage des Rahmenprogramms "Werkstoffinnovationen für Industrie und Gesellschaft – WING“ gefördert.

Link_more
Reaktorprinzip
Druckbare Biotechnologie

Im Helmholtz-Research Network „Molecular Interaction Engineering“ (MIE) erhält das KIT ab 2013 eine auf 5 Jahre angesetzte BMBF-Förderung von rund 3,5 Millionen Euro.

Mehr

 
bild der preisverleihung
Posterpreis

Am 9. Thüringer Biomaterial-Kolloquium in Zeulenroda-Triebes wurde M. Sc. Sina Schönwälder mit dem 1. Posterpreis ausgezeichnet

Mehr

Leopoldina Woell
Personalie

Prof. Dr. Christof Wöll ist neues Mitglied der Leopoldina.

Mehr

 
Dr. Julia Süßmuth
Auszeichnung für Dissertation

Dr. Julia Süßmuth wird mit der Wissenschaftsmedaille der Deutschen Bauchemie ausgezeichnet.

Mehr

Newsbild
Nanoteilchen helfen Zellen zu sortieren

Biologische Zellen sicher zu erkennen, spielt in der Medizin eine wichtige Rolle.

Mehr
 
Poren
Poren mit viel Platz

KIT-Forscher entwickeln neues Verfahren zur Herstellung metallorganischer Gerüste.

Mehr

Kinder Uni
KIT-Kinder-Uni 2012

Wie werden Brücken gebaut und warum gehen sie kaputt?

Mehr

 
News FAZ
Luftige Speicher für Biomoleküle

Metallorganischen Gerüststrukturen bieten jede Menge Platz für Proteine und chirale Verbindungen.

Mehr

News_Oberfläche
Was an der Oberfläche von Katalysatoren abläuft

Mit Infrarot-Spektroskopie weisen Wissenschaftler Sauerstoff-Fehlstellen als aktive Zentren nach.

Mehr

 

 
Flexible Regalsysteme
Flexible Regalsysteme sortieren Moleküle

Forscher entwickeln neues Verfahren mit porösen molekularen Gerüststrukturen (MOFs).

Mehr

 

Nanowelt
Einblick in die Dynamik der Nanowelt

Das KIT beteiligt sich am neuen Virtuellen Institut zur Nano-Bildgebung.

Mehr

 
Mintrop
KIT-Wissenschaftler erhalten Mintrop-Preis

Neue Messmethode zur Bodenfeuchtemessung entlang Hochspannungs-Trassen.

Mehr

Phosphor
Phosphor-Recycling macht Fortschritte

Wegweisendes Umweltprojekt in Bayern: technisch-wissenschaftliche Koordination am KIT.

Mehr

 
Solar
Solarenergie effizienter nutzen

KIT-Wissenschaftler liefern grundlegende Erkenntnisse über die Vorgänge in photoelektrochemischen Zellen.

Mehr

Preisverdächtig
Preisverdächtig

Freie Elektronenlaser-Arbeit wurde zu den "Best of 2010“ vom New Journal of Physics gewählt.

Mehr

 
Science Slam 2011
Wie man Proteine glücklich macht

KIT-Doktoranden Björn Waterkotte und Dorothea Helmer gewinnen „Science Slam“.

Mehr