Institut für Funktionelle Grenzflächen (IFG)
Juliana

M.Sc. Juliana Pfeifer

Forschungsfeld

Anorganisch-organische Hybridnanopartikel zum gezielten Wirkstofftransport

Durch den Einsatz anorganisch-organischer Hybridnanopartikel soll ein adressierter Transport sowie eine gesteuerte Freisetzung von Wirkstoffen in erkranktem Zielgewebe, wie Tumoren, erreicht werden. Um zusätzlich einen multimodalen Angriff auf Tumore zu initiieren, werden Photosensibilisatoren in Kombination mit einem bereits etablierten Chemotherapeutikum in Nanopartikeln integriert. So ist es möglich, eine Chemotherapie mit einer photodynamischen Therapie zu ergänzen und ihre verstärkte Wirkung auf das Tumorgewebe zu begrenzen. Aufgrund der leichten Modifizierbarkeit der Hybridnanopartikel können diese ebenfalls an Carrier-Moleküle wie Peptoide gekuppelt werden, um ihnen eine Organspezifität zu verleihen. So werden Tumormetastasen im ganzen Organismus detektiert und zielgerichtet angegriffen. Ziel dieser Technologie ist die Effizienz etablierter Therapeutika zu steigern, sowie deren negativen Auswirkungen im gesunden Organismus erheblich zu verringern.