Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Ansprechpartner

Dr. Matthias Schwotzer

 

+49-721-608-2-4627

  +49-721-608-2-3478

   E-mail

 

Chemie mineralischer Grenzflächen

Mineralische Werkstoffe finden ihre Anwen­dun­­gen vorzugsweise in massiven Bau­teilen. De­ren technisches Verhalten und die Dauerhaf­tigkeit werden im Wesentlichen durch die Inter­aktionen zwischen der Umwelt und den Werk­stoff­oberflächen bestimmt. Tech­no­logien, die gezielt Veränderungen im Werk­stoff­verhalten bewirken sollen, basieren daher auf einer Ober­flächenfunktionalisierung. Vor­aus­setzung dafür sind detaillierte Kennt­nisse über das to­poche­mische Verhalten der mine­ralischen Bestandtei­le der Werkstoffe, die bisher nur einge­schränkt zur Verfügung stehen.