Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Leitung

Prof. Dr. Thomas Schwartz

+49-721-608-2-6802
+49-721-608-2-6858
E-Mail

Eliminationsverfahren und Risikoanalyse

Eliminationsverfahren

 

 

Molekularbiologische Nachweissysteme für hygienisch relevante Mikroorganismen haben in der letzten Zeit einen breiteren Raum gegenüber konventionellen Verfahren eingenommen. Sie wurden in verschiedenen technischen Bereichen schon erfolgreich in der Biofilmanalytik oder für die Identifizierung nicht kultivierbarer aber lebender Bakterien (VBNC-Stadien) eingesetzt und sind somit auch im Bereich der hygienischen Qualitätskontrolle ein wertvolles analytisches Instrument. Mittels dieser molekularbiologischen Techniken können Unterschiede im Verhalten von adhärenten Mikroorganismen z.B. in Abhängigkeit von Desinfektionsmaßnahmen, Materialien und Wasserbeschaffenheit sichtbar gemacht werden.


Mit molekularen Techniken werden in der Arbeitsgruppe Abtötungsraten vor allem bei neuen Verfahren zur Desinfektion von klinischen und kommunalen Wässern mit hoher Keimbelastung ermittelt. Gezielt können, die durch technische Maßnahmen geschädigte oder tote Bakterienzellen bzw. deren DNA, von intakten, robusten Bakterien auf molekularer Ebene direkt abgetrennt werden. Auch Regenerationsprozesse, die einer Elimination entgegenwirken werden auf DNA- bzw. RNA-Ebene erfasst